Home  Kontakt  Öffnungszeiten  Impressum




Aktuell
Ausstellungen
Aktuell / Vorschau
Archiv
Sammlungen
Stiftung Carlfriedrich Claus-Archiv
Kontakt



Die Kunstsammlungen Chemnitz präsentieren ab
24. August 2008 eine umfangreiche Ausstellung
des 1940 in Chemnitz geborenen und seit
Jahrzehnten in Berlin und Gusborn lebenden
Künstlers Jorge Machold.   

„Welch eine Veränderung in der Kontinuität, welch
eine Kontinuität in der Handschrift und Sprache
dieses ebenso konsequenten wie lustvollen,
ebenso materialsicheren wie hochsensiblen            
Künstlers tritt da vor unsere Augen.“
(Peter Raue, 2007)  


Machold stellt sein künstlerisches Werk im
Spannungsfeld verschiedener Techniken vor. Für
diese große Werkschau in Chemnitz hat er 16
Plastiken (auf diesem Begriff besteht der Künstler!),
drei Materialbilder und 18 Arbeiten auf  Papier aus
den Jahren 1974 bis 2008 ausgewählt.          

Seine ungegenständlichen Kompositionen, ob in
Stahl, Stein, Holz oder Papier, sind auf die
geometrischen Grundformen Quadrat, Kreis und
Dreieck zurückzuführen. Kalkulierte Elemente sind
Licht und Natur. Machold bevorzugt in seiner Arbeit
das große Format, dem er eine besondere Kraft
zuschreibt. So bringt es die 5 Meter hohe Plastik aus
Edelstahl und Granit, die vor dem Museum auf dem
Theaterplatz Aufstellung findet, auf ein Gewicht von
12 Tonnen. Auch die großformatigen Zeichnungen
und Collagen sprengen mit einem Format von bis
zu 154 x 248 cm eher das Übliche, gehen jedoch in
der künstlerischen Handschrift auf überdimensionale Kalligrafie-Pinsel aus Japan zurück, die Machold in Anlehnung an fernöstliche Zen-Malerei dafür benutzt.      


Die Kunstsammlungen Chemnitz erhalten anlässlich dieser Ausstellung fünf Werke als Schenkung des Künstlers. Die Plastik, das zehnteilige Materialbild und die drei Mischtechniken auf Bütten werden in der Ausstellung zu sehen sein.


Arbeiten Jorge Macholds befinden sich in öffentlichen Sammlungen in Berlin, Chemnitz, Oldenburg und Wien und in zahlreichen in- und ausländischen Privatsammlungen sowie deutschlandweit im öffentlichen Raum.


Zur Ausstellungseröffnung am Samstag, den 23. August 2008, 18 Uhr spricht Prof. Peter Raue, Berlin, zum Werk Jorge Macholds.





Während der Ausstellung werden zwei filmische
Dokumentationen zu einer Arbeit auf Papier und zu einer
Holz/Stahlplastik von Jorge Machold gezeigt.





Eine Biografie des Künstlers finden Sie hier
© Kunstsammlungen Chemnitz 2017