Home  Kontakt  Öffnungszeiten  Impressum




Ausstellungen
Dauerausstellung
Sonderausstellungen
Sammlung
Museumsgeschichte
Publikationen
Kontakt

ER�FFNUNG Dienstag, 28. September 2010, 19 Uhr



Im Rahmen der Guido-Seeber-Tage in Chemnitz anl�sslich des 70. Todestages
Guido Seebers (1879-1940) widmet das Museum Gunzenhauser der Kunst-
sammlungen Chemnitz dem Filmpionier die Ausstellung Guido Seeber - FilmKunst
in der Weimarer Republik, die die Wechselwirkungen von Film und bildender
Kunst in der Weimarer Republik erkundet.
Die Weimarer Republik gilt kunsthistorisch als eine besonders spannende Zeit.
Bildende K�nstler, Schriftsteller und Filmemacher regten sich wechselseitig an.
Expressionismus existiert weiter neben Neuer Sachlichkeit, die Formensprachen
der Kunstgattungen streiten miteinander, Berlin zieht die europ�ische Avantgarde
an. Berlin war auch f�r Guido Seeber der ideale Ort der geistig, k�nstlerischen
Auseinandersetzung. Der Film erringt im Laufe dieses Jahrzehnts den Status als
eigenst�ndige Kunstform.

Der 1879 in Chemnitz geborene Guido Seeber gibt zu allen wesentlichen Tendenzen
dieser Zeit wichtige Impulse. Der filmische Expressionismus, zu dem er schon in den
1910er Jahren erste Beitr�ge geliefert hatte, findet sich in seiner Kameraarbeit ebenso
wieder wie die Neue Sachlichkeit oder die artifizielle Reduktion des so genannten
„Kammerspiels“. Der k�nstlerischen Avantgarde liefert er mit seinen beispielhaften
Trick- und Montagetechniken nachhaltige Referenzen. Doch auch im publikumswirk-
samen Unterhaltungskino ist Seeber gefragt und avanciert in den 1920er-Jahren zum
bestbezahlten Kameramann in Deutschland. In vielerlei Hinsicht kommt Seebers
Arbeit im Jahr 1925 dabei eine herausragende Stellung zu. Seine Bilder zu „Die freudlose
Gasse“, „Geheimnisse einer Seele“ und dem so genannten Kipho-Film zeigen den
damals 46-j�hrigen auf dem Zenit seines Schaffens. Dass es Seeber trotz der Arbeit an
diesen drei Filmen, die alle Filmgeschichte schrieben, noch geschafft hat, die erste
Kino- und Fotoausstellung in Berlin mitzugestalten und au�erdem die Gr�ndung der
Fachzeitschrift „Filmtechnik“ zu betreiben, ringt bis heute Respekt ab.
Die Ausstellung in den Kunstsammlungen Chemnitz - Museum Gunzenhauser setzt
Seebers Kameraarbeit in den Kontext zu Arbeiten bildender K�nstler dieser Zeit.
Seebers intensiver Blick auf neusachliche Themen und seine gleichzeitige F�higkeit
zur bildhaften Abstraktion innerer Seelenzust�nde finden sich in teilweise frappierender
�hnlichkeit in den Bildwelten von Otto Dix, Conrad Felixm�ller, Karl Hubbuch,
Fritz Stuckenberg und weiteren K�nstlern der Sammlung Gunzenhauser wieder.
Die Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser machen mit dieser Sonder-
ausstellung den damaligen Dialog der Kunstschaffenden wieder sichtbar. Eigens dazu
werden selten gezeigte Arbeiten auf Papier von Otto Dix, Karl Hubbuch und anderen
K�nstlern aus dem Museumsbestand gezeigt.

Vortrge



Die Ausstellung Guido Seeber - FilmKunst in der Weimarer Republik entstand in
Kooperation mit der Interessengemeinschaft Guido Seeber Tage Chemnitz 2010 e.V..
Weitere Informationen zum Programm der Guido-Seeber-Tagen in Chemnitz erhalten
Sie unter www.seeber-tage2010.de.

�ffentliche F�hrungen: Samstag und Sonntag 14 Uhr
Eintritt: 6 Euro/erm. 4 Euro



Mit freundlicher Unterst�tzung: Kulturwerk der VG Bild-Kunst, Kulturb�ro der
Stadt Chemnitz, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, DEFA-Stiftung Berlin,
Kinder- und Jugendstiftung Johanneum Chemnitz, Stiftung Deutsche Kinemathek
Berlin, Cartell – Agentur f�r Citymedien Chemnitz, Stadtwerke Chemnitz AG

© Kunstsammlungen Chemnitz 2017